Deutsche Maschinentechnische Gesellschaft  
 
Deutsche Maschinentechnische Gesellschaft
Forum für Innovative Bahnsysteme
 
Teilnahmebedingungen
[HomePfeilFortbildungPfeilTeilnahmebedingungen]
 
[zurück] Seite drucken
 
Teilnehmer
Für das DMG-Seminarprogramm kommen generell als Teilnehmer in Frage
 
  technische Trainees, die für Führungsaufgaben ausgebildet werden,
  Baureferendare,
  jüngere Führungskräfte, die schon in gewissem Umfang Führungsaufgaben haben, und
  Hochschulassistenten,
 
die nicht älter als 40 Jahre sind und nicht Mitglied der DMG sein müssen. Die maximale Teilnehmerzahl ist im Allgemeinen auf 24 bis 26 festgesetzt.
 
Vergabe von Seminarplätzen
Die Benennung der Seminarteilnehmer hat die DMG folgenden Unternehmen bzw. Institutionen übertragen (in eckigen Klammern das dem jeweiligen delegierenden Bereich zustehende Platzkontingent):
 
  Deutsche Bahn AG (DB AG), Vorstandsressort Technik, Systemverbund und Dienstleistungen [6 Plätze],
  Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) [6 Plätze],
  Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) [6 Plätze],
  Universitäten und Hochschulen mit bahntechnischer Lehre und Forschung sowie
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR), Abt. „Bodengebundene Verkehre” [4 Plätze],
  Eisenbahn-Bundesamt (EBA) und
Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen (BNetzA), Abt. „Eisenbahnregulierung”, [2 Plätze] sowie
  gastgebendes Unternehmen [1 bis 2 Plätze, keine Teilnahmegebühr].
 
Die Vergabe der Seminarplätze erfolgt nach folgenden Grundsätzen:
 
  a) nach dem Platzkontingent des delegierenden Bereichs
  b) Innerhalb des jeweiligen Kontingents werden DMG-Mitglieder bevorzugt.
  c) Für Nichtmitglieder der DMG gilt die zeitliche Reihenfolge der Anmeldung innerhalb des jeweiligen Kontingents.
  d) Die in der Anmeldung auszuweisende „Erwartungshaltung des Interessenten an das Seminar” wird berücksichtigt und kann ggf. dazu führen, dass keine Seminarplatzvergabe erfolgt.
  e) Bei Nichtausnutzung des Kontingents eines delegierenden Bereichs können die nicht in Anspruch genommenen Plätze von anderen Bereichen vergeben werden.
 
Schulungsunterlagen
Die Schulungsunterlagen mit Einladung, Seminarverlauf und Unterbringung werden den Teilnehmern einen Monat vor Beginn des Seminars zugesandt.
 
Anmeldegebühr
Für die Teilnahme an den Seminaren wird eine Anmeldegebühr in Höhe von 400 € erhoben, die auch zu zahlen ist, wenn der gemeldete Teilnehmer kurzfristig absagt und der Platz nicht wieder belegt werden kann.
 
Kosten für Anreise, Unterbringung, Verpflegung
Die Kosten für die Anreise, die Hotelunterbringung und Verpflegung sind von jedem Teilnehmer selbst zu tragen.
 
Anmeldung
Haben Sie Interesse an einem dieser Seminare, dann melden Sie sich bei einer der folgenden Kontaktpersonen der o. g. Firmen bzw. Institutionen.
 
  Deutsche Bahn (DB AG)
Herr Dr.-Ing. Lars Müller
 
Tel. 05 71 / 3 93 - 54 05
E-Mail  Lars.L.Mueller@deutschebahn.com
 
Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB)
Frau Helgard Keller
 
Tel. 0 30 / 20 62 89 - 21
E-Mail  Keller@bahnindustrie.info
 
Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV)
Herr Dipl.-Ing. Udo Stahlberg
 
Tel. 02 21 / 5 79 79 - 1 32
E-Mail  Stahlberg@vdv.de
 
Hochschulen
Herr Prof. Dr.-Ing. Hans-Christoph Thiel
 
Tel. 03 55 / 69 - 21 11
E-Mail  HC.Thiel@tu-cottbus.de
 
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Herr Prof. Dr.-Ing. Karsten Lemmer
 
Tel. 05 31 / 2 95 - 34 01
E-Mail  Karsten.Lemmer@dlr.de
 
Eisenbahn-Bundesamt (EBA)
Herr Dr.-Ing. Andreas Thomasch
 
Tel. 02 28 / 98 26 - 3 01
E-Mail  ThomaschA@eba.bund.de
 
Bundesnetzagentur (BNetzA)
Herr Dr.-Ing. Axel Müller
 
Tel. 02 28 / 14 - 70 20
E-Mail  Axel.Mueller@bnetza.de
 
Die Anmeldung kann ausschließlich bei vorstehenden Kontaktpersonen erfolgen. Die Anmeldefrist beträgt 5 Wochen vor dem jeweiligen Seminarbeginn.
 
 
 
[zurück]   [Seitenanfang]   (Diese Seite wurde zuletzt am 11.3.2017 aktualisiert.)