Deutsche Maschinentechnische Gesellschaft  
 
Deutsche Maschinentechnische Gesellschaft
Forum für Innovative Bahnsysteme
 
Aktuelle Informationen
[HomePfeilAktuelles]
 
[zurück] [nach unten Veranstaltungskalender] Seite drucken
 
 
 
 Einladung zur DMG-Jahrestagung 2017
 


  DMG-Logo  
 
Jahrestagung
vom 16. bis 18. November 2017
in Leipzig
 
 
  City-Hochhaus und Innenstadt Leipzig
Leipzig – City-Hochhaus und Innenstadt (© Andreas Schmidt)
 
 
 
„Neuer Schub für den Schienengüterverkehr – Innovative Technologien für innovative Logistik”
 
 
   
 
       Zum Geleit Martin Dulig, MdL
Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
pdf-Dokument Grußwort (pdf-Dokument, 107 kB)
 
 
Tagungsprogramm 
 
Donnerstag, 16. November 2017
 
14.00 Uhr
 
Fachexkursionen
Es finden zwei Parallelveranstaltungen statt.
 
1. Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB):
Besichtigung Technisches Zentrum und Neue Leipziger Straßenbahn „Tramino XL”
 
2. Deutsche Bahn AG:
Besichtigung der im Bau befindlichen modernsten Zugbildungsanlage in Europa (in Halle/Saale) und Besichtigung des DB Museums
Alle Teilnehmer an dieser Fachexkursion müssen bei der Tagungsanmeldung ihre im Personalausweis stehende Anschrift mitteilen und den Ausweis vor dem Fahrtantritt vorlegen.
 
14.00 Uhr
 
Sitzung des DMG-Gesamtvorstandes mit Beirat
— Teilnahme auf besondere Einladung —
 
19.00 Uhr Auerbachs KellerBegrüßungsabend
im historischen Restaurant „Auerbachs Keller”
Mädler-Passage (Aufgang A)
Grimmaische Straße 2 - 4 · 04109 Leipzig
Tel. 03 41 / 2 16 10 - 0
www.auerbachs-keller-leipzig.de
 
(Foto: Auerbachs Keller © Andreas Schmidt)
 
Freitag, 17. November 2017
 
  Vortragsveranstaltung zum Tagungsthema
 
„Neuer Schub für den Schienengüterverkehr – Innovative Technologien für innovative Logistik”
 
 9.00 Uhr Begrüßung und Einführung
Dr.-Ing. Matthias Krug,
Erster Vorsitzender der DMG
 
 9.05 Uhr Grußwort des Sächsischen Staatsministers für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Martin Dulig,
vertreten durch
Hubertus Schröder,
Leiter des Referats „Strategie und Planung, Eisenbahnen, TEN V”,
Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Freistaats Sachsen, Dresden
 
 9.15 Uhr Grußwort der Stadt Leipzig,
vertreten durch
Dipl.-Ing. Ronald Juhrs,
Geschäftsführer Technik/Betrieb,
Leipziger Verkehrsbetriebe GmbH
 
  Zum Tagungsthema sprechen
 
 9.20 Uhr aus Sicht des VDV
Dr. jur. Martin Henke,
Geschäftsführer Eisenbahnverkehr, Berlin
 
 9.40 Uhr aus Sicht der Wissenschaft
Prof. Dr.-Ing. Markus Hecht,
Fachgebiet Schienenfahrzeuge, TU Berlin
 
10.00 Uhr aus Sicht der DB Cargo
Dipl.-Ing. Steffen Bobsien,
Senior Vice President European Asset Management & Technology
Dipl.-Ing. Moritz Strauß,
Leiter Innovation R & D und Eco Management,
DB Cargo AG
 
10.20 Uhr Pause
 
10.50 Uhr aus Sicht der SBB Cargo
Dipl.-Kfm. Jens-Erik Galdiks,
Leiter Flottentechnik,
SBB Cargo, Olten
Stefan Christian Hofstetter, B. Sc.
Leiter Innovation und Technologie Management,
SBB Cargo, Olten
 
11.10 Uhr aus Sicht der BASF als Logistiker
Dipl.-Ing. Roland Senninger,
Servicecenter Mobilität – Fahrzeugtechnik,
BASF SE, Ludwigshafen
 
11.30 Uhr Pause
 
11.45 Uhr Podiumsdiskussion mit den Vortragenden
Moderation: Prof. Dr. Ronald Pörner,
Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
 
12.25 Uhr Verleihung des Beuth-Innovationspreises
Dipl.-Ing. Hans Peter Lang,
Vorsitzender des Beuth-Ausschusses der DMG,
Geschäftsführer der DB Systemtechnik GmbH
 
12.45 Uhr Schlusswort
Dr.-Ing. Volker Kefer,
Zweiter Vorsitzender der DMG
 
13.00 Uhr Gemeinsames Mittagessen (Büfett)
der Tagungsteilnehmer/innen im Tagungshotel (angemeldete Begleitpersonen sind willkommen)
 
14.30 Uhr Mitgliederversammlung
– siehe gesonderte Einladung –
 
18.45 Uhr Sektempfang im Foyer
 
19.00 Uhr Festlicher Abend im Westin Hotel Leipzig
Verleihung der Beuth-Ehrenmedaille, Menü
 
 
  Programm für Begleitpersonen am 17.11.2017
 
 9.30 Uhr
 
Stadtrundfahrt
(Rückkehr zum Hotel ca. 12.00 Uhr)
 
Der Nachmittag des 17.11.2017 steht für die Begleitpersonen zur freien Verfügung. Das nahegelegene Zentrum von Leipzig bietet viele Möglichkeiten für Besichtigungen, einen Einkaufsbummel usw. (Die Tagungsunterlagen enthalten Prospektmaterial mit zahlreichen Anregungen.)
 
 
Samstag, 18. November 2017
 
  Kulturprogramm
 
10.30 Uhr
 
Besichtigung/Führung Nikolaikirche mit Orgelanspiel
 
Nikolaikirche
(Foto: Nikolaikirche und Nikolaisäule © Andreas Schmidt)
 
12.00 Uhr Mittagessen im „Thüringer Hof”
Burgstr. 19 · 04109 Leipzig
Tel. 03 41 / 994 49 99
www.thueringer-hof.de
 
danach individuelle Heimreise
 
 
    
ORGANISATORISCHE HINWEISE
 
Anmeldung

 
Für die Teilnahme wird um schriftliche Anmeldung bis zum 27. Okt. 2017 gebeten. Die Anmeldungen werden digital gespeichert, nur zur Erstellung der Teilnehmerliste und der Tagungsunterlagen verwendet und nach der Tagung wieder gelöscht.
 
Das Anmeldeformular kann in Kürze hier heruntergeladen werden:
pdf-Dokument pdf-Dokument (7 kB)
 WORD-doc-Formular doc-Formular (60 kB)
Hinweis:
Wollen Sie das Anmeldeformular als pdf-Dokument ansehen, drucken oder herunterladen, benötigen Sie einen PDF-Viewer wie beispielsweise Adobe Reader™. Wollen Sie das Anmeldeformular mit Microsoft Word ausfüllen, können Sie es als Formular im doc-Format (Microsoft Word Dokument) herunterladen.

 
 
  Bis zum Anmeldeschluss sind es nur noch  
Tage Std. Min. Sek.
 
 
Kostenbeiträge
 
Die Kostenbeiträge für die einzelnen Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular. Den Gesamtbetrag bitten wir bis zum 27. Okt. 2017 auf folgendes Konto bei der HypoVereinsbank, UniCredit Bank AG, Chemnitz zu überweisen (Auslandsüberweisungen bitte für die DMG spesenfrei vornehmen).
 
Kontoinhaber: Dr.-Ing. Volkmar Vogel
Verwendungszweck: DMG-Jahrestagung 2017
internat. Kontonummer (IBAN): DE87 8702 0086 0026 7306 19
internat. Bankleitzahl (BIC): HYVEDEMM497
 
Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung erst nach Eingang Ihrer Zahlung wirksam wird, und geben Sie bitte Ihren Namen und Ihre Anschrift bei der Zahlung an.
 
 
Tagungshotel
 
Tagungshotel ist das Westin Hotel Leipzig (Gerberstr. 15 · 04105 Leipzig). Alle Veranstaltungen und Besichtigungen beginnen hier. Abweichende Details sind in den Tagungsunterlagen enthalten.
 
 
Tagungsbüro
 
Die Tagungsunterlagen erhalten Sie am 16.11.2017 von 12.00 Uhr bis 19.00 Uhr und am 17.11.2017 von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Tagungsbüro. Dieses befindet sich im Foyer des Westin Hotels Leipzig.
 
 
Unterkunft
 
Mit den folgenden Hotels sind Zimmerkontingente zu Sonderpreisen vereinbart. Eine baldige Reservierung (unter dem Stichwort „DMG”) wird jedem Teilnehmer empfohlen, da die Optionen befristet sind. Alle Zimmerpreise verstehen sich je Nacht einschließlich Frühstück.
         
Westin Hotel Leipzig
www.westin-leipzig.com
 
(Option bis 12.10.17,
danach nach Verfügbarkeit)
Gerberstr. 15
04105 Leipzig
  Tel.: 03 41 / 9 88 - 10 75
Fax: 03 41 / 9 88 - 12 29
Mail reservations@westin-leipzig.com
     
Einzelzimmer / Doppelzimmer 120 € / 140 €
Parkplätze am Hotel (öffentlich) 21 €/Tag
 
InterCityHotel Leipzig
www.leipzig.intercityhotel.com
 
(Option bis 5.10.17,
danach nach Verfügbarkeit)
Tröndlinring 2
04105 Leipzig
  Tel.: 03 41 / 30 86 61 - 8 88
Mail reservations.leipzig@.intercityhotel.com
     
Einzelzimmer / Doppelzimmer 95 € / 115 €
Parken im/am Hotel 15 €/Tag
Parken „Höfe am Brühl” 8 €/Tag
Parken Hbf. Westseite 3 €/Tag
 
Ergänzende Informationen
 
o über die Stadt Leipzig (u. a. Geschichte, Infrastruktur, Sehenswürdigkeiten und Kultur):
Wikipedia: Leipzig
 
o offizielle Website der Stadt Leipzig, u. a. mit Stadtplan:
www.leipzig.de
 
o über die neue Leipziger Straßenbahn „Tramino XL”:
Tramino XL
 
o über den Bau der Zugbildungsanlage in Halle/Saale:
Zugbildungsanlage Halle/Saale
 
o über die Nikolaikirche:
Wikipedia: Nikolaikirche (Leipzig)
 
o über die Mitgliederversammlung am 17. Nov. 2017 (Einladung, Tagesordnung):
pdf-Dokument Mitgliederversammlung 2017 (pdf-Dokument, 172 kB)
 
o Hier können Sie Ihre Reise nach Leipzig planen:
 
DB-Routenplaner Routenplaner Nokia Maps
  
 
Organisation der Tagung
 
Dr.-Ing. Volkmar Vogel
Dipl.-Ing. Arnold Kallmerten
Dipl.-Ing. Axel Güldenpenning
 
 
 
Ansprechpartner für Rückfragen
 
Dr.-Ing. Volkmar Vogel
Leiter der DMG-Bezirksgruppe Ost
An der Kuppe 5 · 09405 Gornau
Telefon 03 71 / 5 03 48 - 2 83 · Mobil 0172 / 796 51 75
E-Mail Volkmar.Vogel@leadec-services.com
oder Sekretariat
Telefon 03 71 / 5 03 48 - 2 82
E-Mail Sabine.Felgner@leadec-services.com
 
 
 
Danksagung
 
Die Fachveranstaltungen im Rahmen der Tagung sowie die Beuth-Preise
wurden dankenswerterweise von der DMG-Krienitz-Stiftung und der
Werner Sutor Gedächtnis-Stiftung gefördert.

 
 
 

 
 Nachrichten und Ankündigungen der Bezirksgruppen und Ausschüsse
 
liegen zurzeit keine vor.
 

 
 Verleihung der Beuth-Ehrenmedaille
 
Einer langjährigen Tradition folgend ehrte die Deutsche Maschinentechnische Gesellschaft auf ihrer Jahrestagung 2016 in Köln mit Herrn Dipl.-Ing. Günter Ruppert (im Bild links) wiederum einen Ingenieur durch die Verleihung der Beuth-Ehrenmedaille, der sein Berufsleben der Eisenbahn gewid­met und sich in besonderer Weise um sie verdient gemacht hat. Die Medaille und die Verleihungsurkunde wurden dem Geehrten im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung am 14. Oktober 2016 vom Ersten Vorsitzenden der DMG, Herrn Dr.-Ing. Matthias Krug (Bildmitte), überreicht „in Würdigung und dankbarer Anerkennung seiner großen Verdienste für die Entwicklung, die Beschaffung, den Betrieb und die Unterhaltung der Triebfahrzeuge der Deutschen Reichsbahn sowie nach der Wiedervereinigung Deutschlands für das effektive Zusammenwirken beider deutscher Bahnen und den Wiederaufbau und den Betrieb der Berliner S-Bahn”.
 
Günter RuppertDie Seite Laudatio, verfasst von Herrn Prof. Dr.-Ing. Ekkehard Gärtner (im Bild rechts) und vorgetragen von Herrn Dr.-Ing. Eckard Martin umreißt den beruflichen Wer­de­gang des Geehrten. Dieser führte ihn nach einer Schlosserlehre bei der Reichsbahn und dem Studium der Verkehrsmaschinentechnik in Dresden über verschiedene Dienstposten bei der Reichsbahn schließlich nach Berlin in deren Hauptverwaltung Maschinendienst. Als deren Leiter war Herr Ruppert für den Einsatz und die Instandhaltung sowie die Neubeschaffung sämtlicher Triebfahrzeuge der Deutschen Reichsbahn verantwortlich. Als es nach der deutschen Wiedervereinigung an den Ausbau und die Reorganisation der S-Bahn in Berlin ging, wurde er als allseits anerkannter Fachmann zum technischen Geschäftsführer der 1995 gegründeten S-Bahn Berlin GmbH berufen. Von 1998 bis zu seinem Ausscheiden aus dem aktiven Berufsleben im Jahr 2007 war er Vorsitzender der Geschäftsführung.
 
Nicht zuletzt dank seines Einsatzes sowie seiner technischen und organisatorischen Fähigkeiten wurde die Berliner S-Bahn wieder zu einem der zuverlässigsten und beliebtesten S-Bahn-Systeme Europas. Mit der Verleihung der Beuth-Ehrenmedaille würdigt die DMG den von Herrn Ruppert geleisteten Beitrag zur Weiterentwicklung des Systems Bahn und seine Unterstützung des DMG-Ausschusses „Fortbildung” durch Vorträge sowie die Ermöglichung von Werkstattbesuchen und Sonderfahrten mit der S-Bahn.
 
 

 
 Verleihung des Beuth-Innovationspreises
 
Von den im Rahmen des Beuth-Wettbewerbs 2015 eingereichten drei Arbeiten konnten zwei Arbeiten mit dem Beuth-Innovationspreis ausgezeichnet werden. Im Rahmen der DMG-Jahrestagung in Köln überreichte Herr Dipl.-Ing. Hans Peter Lang, Vorsitzender des Beuth-Ausschusses der DMG (Bildmitte), am 14. Oktober 2016 Herrn Dr.-Ing. Jochen Rowas (im Bild rechts) für seine Dissertation
 
„Ökologischer Einsatz der Traktionsarten im System Bahn”
 
einen Geldpreis in Höhe von 2.000 €. Herrn Dr.-Ing. Martin Schwickert (im Bild links) wurde die Beuth-Medaille und ein Geldpreis in Höhe von 2.000 € zuerkannt für seine Dissertation
 
„Entwicklung einer Methode zur effizienten Durchführung von Mehrkörpersimulationen variantenreicher Produkte am Beispiel eines Modellbaukastens für Niederflurstraßenbahnen”.
 
 
Beuth-Preisträger 2016 In seiner Laudatio ging Herr Lang ausführlich auf den Inhalt beider Arbeiten und ihre Bedeutung für die betriebliche Praxis ein. Herr Dr. Rowas hat in seiner Arbeit ein erweitertes und weitgehend umfassendes Beurteilungswerkzeug entwickelt, in dem neben ökonomischen auch ökologische Aspekte wie klimaschädliche Abgase, Lärmemissionen, Wirkungsgrade bei Voll- und Teillast, Aspekte des Elektrosmogs, etc. berücksichtigt werden. Das entwickelte Modell wird auf verschiedenen realen Strecken angewandt, darüber hinaus wird zu einem generellen Vergleich der Dieseltraktion und der elektrischen Traktion eine fiktive Strecke zu Grunde gelegt. In allen Betrachtungen ist die elektrische Traktion überlegen, dieses wird auch durch das entwickelte Vergleichsmodell nicht nur qualitativ, sondern auch quantitativ belegt. Zusammenfassend stellte Herr Lang fest, dass mit der vorliegenden Arbeit ein nützliches Hilfsmittel für eine umfassende Beurteilung der geeigneten Traktionsart gegeben ist.
 
Straßenbahnen weisen eine enorme Bauartvielfalt auf. Daher ist schon in der Konzeptphase eine Überprüfung der Eignung eines ausgewählten Fahrzeugtyps entscheidend für die Vermeidung teurer Fehlentwicklungen. In der Arbeit von Herrn Dr. Schwickert wird hierzu die Mehrkörpersimulation eingesetzt und ein Modell-Konfigurationsbaukasten entwickelt mit vorkonfektionierten Teilstrukturen, die projektspezifisch parametriert werden können. Mittels eines Modell-Konfigurations-Tools kann der Anwender über eine grafische Benutzeroberfläche sowohl den Modellaufbau wie auch Simulation und Auswertung steuern. Die Anwendung des Simulationsbaukastens wird beispielhaft für drei gängige Niederflurfahrzeugkonzepte gezeigt. Als Fazit hielt Herr Lang fest, dass die Arbeit ein wertvoller Beitrag zur effizienten Nutzung der Simulation im Gesamtprozess der Fahrzeugentwicklung ist – von der Konzeption bis zur Detailausarbeitung.
 
Den Wortlaut der Laudatio finden Sie hier: Seite Laudatio Beuth-Preisverleihung 2016.
 
 

 
 Veranstaltungskalender
 

Die Veranstaltungen der DMG stehen nicht nur allen DMG-Mitgliedern offen, sondern auch Gäste sind herzlich willkommen und zur Teilnahme eingeladen. [Es wird jedoch gebeten, die organisatorischen Hinweise in der jeweiligen Veranstaltungsankündigung – z. B. hinsichtlich der Anmeldeformalitäten oder evtl. Höchstteilnehmerzahlen – zu beachten.]


Termin Veranstaltung Ort
17.-19.10.2017 DMG-Fachseminar F11
„Bremstechnik der Schienenfahrzeuge”
Info: Seite Seminarankündigungen
München
16.-18.11.2017 DMG-Jahrestagung und -Mitgliederversammlung
„Neuer Schub für den Schienengüterverkehr – Innovative Technologien für innovative Logistik”
pdf-Dokument Einladung zur Mitgliederversammlung (pdf-Dokument, ca. 172 kB)
Info: nach oben Einladung zur Tagung
Leipzig
 
[zurück]   [Seitenanfang]   (Diese Seite wurde zuletzt am 21.9.17 aktualisiert.)